Weiterbildungsbefugnisse und Psychotherapieausbildung

Weiterbildungsbefugnisse und Psychotherapieausbildung

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité legen wir großen Wert auf die fundierte Ausbildung unserer Assistenzärztinnen und Assistenzärzte. Psychologinnen und Psychologen in Ausbildung können bei uns ihre sogenannte Praktische Tätigkeit im Rahmen der Psychotherapieausbildung absolvieren. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den jeweiligen Fachbereich.

Weiterbildungsbefugnisse

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Viszeralchirurgie (42 Monate)
Basischirurgie (24 Monate)
Allgemeine Chirurgie (24 Monate)

Anästhesie und Intensivmedizin

Anästhesiologie (48 Monate)
Intensivmedizin (12 Monate)

Behandlungszentrum für psychische Gesundheit bei Entwicklungsstörungen (BHZ)

Psychiatrie und Psychotherapie (12 Monate)

Epileptologie

Neurologie (24 Monate)
Kinder- und Jugendmedizin (6 Monate)
Neuropädiatrie (18 Monate)

Voraussetzungen zum EEG-Zertifikat (Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie) und Zertifikat Epileptologie (Deutsche Gesellschaft für Epileptologie) können erworben werden.

Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie (72 Monate)

Geriatrie

Innere Medizin und Geriatrie (60 Monate)
Geriatrie (18 Monate)

Innere Medizin I

Innere Medizin und Angiologie (60 Monate)
Innere Medizin und Kardiologie (18 Monate)
Diabetologie (18 Monate)

Innere Medizin II

Innere Medizin und Gastroenterologie (54 Monate)

Neurologie und Schmerztherapie

Neurologie (48 Monate)
Spezielle Schmerztherapie (12 Monate)

Nephrologie und Dialyse

Folgt

Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopädie und Unfallchirurgie (60 Monate)
Spezielle Unfallchirurgie (30 Monate)

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Erwachsenenalters

Psychiatrie und Psychotherapie (48 Monate)
Psychosomatik (36 Monate)

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters

Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (48 Monate)

Urologie

Urologie (54 Monate)

ZAD/Notaufnahme

Allgemeine Chirurgie (12 Monate)
Klinische Notfall- und Akutmedizin (18 Monate)
Innere Medizin (12 Monate)
Notfallmedizin (12 Monate)

Psychotherapieausbildung

Praktische Tätigkeit für Psychologinnen und Psychologen in der Erwachsenenpsychiatrie

Psychologinnen und Psychologen in Ausbildung können in der Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Erwachsenenalters ihre sogenannte Praktische Tätigkeit I und II im Rahmen einer befristeten Anstellung absolvieren. Wenn Sie sich für eine Stelle interessieren, dann senden Sie uns Ihre Initiativbewerbung ausschließlich in digitaler Form und in einer Datei.

Die Bewerbung sollte folgende Unterlagen umfassen:

  • kurzes Anschreiben in der E-Mail
  • Motivationsschreiben mit gewünschtem Startzeitpunkt sowie ob es sich um die PT I, PT II oder beides handeln soll
  • Lebenslauf
  • Ausbildungsvertrag
  • Praktikums- und Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden)
  • Hochschulzeugnisse

Wenn Ihre Bewerbung für uns in Frage kommt, nehmen wir Sie in unseren Bewerbungspool auf und setzen uns mit Ihnen in Verbindung, sobald eine Stelle, für den von Ihnen angegeben Zeitraum frei wird. Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der zahlreichen Anfragen aktuell ausschließlich Bewerberinnen und Bewerber unserer Kooperationspartner (ZPHU, PPI) in den Bewerbungspool aufnehmen können. 

Ihre Ansprechpartnerin
Abteilungssekretariat Erwachsenenpsychiatrie
Kerstin Herrmann

T (030) 54 72 48 01
F (030) 54 72 29 13
E-Mail senden

Mehr

Praktische Tätigkeit für Psychologinnen und Psychologen sowie Pädagoginnen und Pädagogen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Für Psychologinnen und Psychologen sowie Pädagoginnen und Pädagogen mit einem Diplom oder Masterabschluss in Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin oder zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten bieten wir Plätze für die praktische Tätigkeit entsprechend KJPsychTh-APrV §2  an.

Das erwartet Sie bei uns:

  • Einsatz in allen Bereichen der Abteilung
  • Begleitung durch Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Psychologische Psychotherapeuten sowohl mit der Fachkunde für Verhaltenstherapie als auch tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Teilnahme an ärztlich oder psychologisch geleiteten Erst-, Aufnahme und Verlaufsgesprächen
  • Durchführung der psychologischen Diagnostik
  • Teilnahme an Gruppentherapien
  • Teilnahme an ärztlichen Untersuchungen und Visiten
  • klinikinterne Fortbildungen und Fallbesprechungen
Ihre Ansprechpartnerin
Kontakt Kinder- und Jugendpsychiatrie
Karla Krüger

T (030) 54 72 38 01
F (030) 54 72 29 95 98
E-Mail senden

Mehr