Nephrologie und Dialyse

Nephrologie und Dialyse

In unserer Abteilung behandeln wir Nieren- und Hochdruckerkrankungen, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und Stoffwechselerkrankungen, die sich auf die Nierengesundheit auswirken. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über unser Leistungsspektrum. Sie haben Rückfragen zu unserem Angebot oder den Einweisungsmodalitäten? Dann sind wir gerne telefonisch für Sie da. Außerdem erreichen Sie uns auch über das Kontaktformular.

Kontakt

Chefarztsekretariat Nephrologie und Dialyse
Antje Kellermann

T (030) 54 72 37 12
F (030) 54 72 29 95 86
E-Mail senden

Mehr
Einweisertelefon Nephrologie
Ambulante und stationäre Termine sowie stationäre Aufnahmen

T (030) 54 72 37 91

Mehr
Stationen
Station IN4

T (030) 54 72 37 80
E-Mail senden

Erreichbarkeit
8 - 20 Uhr Mehr
Dialyse

T (030) 54 72 37 90
E-Mail senden

Erreichbarkeit
8 - 20 Uhr Mehr

Rückrufwunsch

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mein Einverständnis zur zweckgebundenen Verarbeitung meiner Daten.

* Pflichtfelder

Team

Ärztliche Leitungen
Dr. med.
Lorenz Richter
Oberarzt Profil
Dr. med.
Jan Schnapauff
Oberarzt Profil
Pflegerische Leitungen
Aline Hempel
Stationsleitung Dialyse Profil
Daniela Henck
Stationsleitung IN4 Profil

Unsere Schwerpunkte und Leistungsspektrum

  • akute und chronische Nierenerkrankungen
  • akutes und chronisches Nierenversagen
  • entzündliche und nicht-entzündliche Erkrankungen der Nierenkörperchen und Nierenkanälchen
  • Begleit- und Folgeerkrankungen der chronischen Niereninsuffizienz
  • Nebenschilddrüsen- und Knochenstoffwechselerkrankungen
  • Nierenersatztherapie (Hämodialyse, Hämofiltration, Hämodiafiltration, ambulante und stationäre Bauchfelldialyse)
  • Katheterimplantation und Heimdialysetraining
  • operative und interventionelle Verfahren zur Herstellung von für die Dialyse nötigen Gefäßzugängen

Notfallbehandlungen

  • Versorgung von Dialysepatienten jeglicher Verfahren
  • akutes oder Verdacht auf chronisches Nierenversagen
  • (Uro)sepsis
  • Elektrolytentgleisung
  • Herzrhythmusstörungen (bei Dialysepatienten)
  • Hydropische Dekompensation

Wichtige Hinweise für die Ein- und Überweisung

Ambulante und stationäre Termine sowie stationäre Aufnahmen werden über das Einweisertelefon vergeben.

Bitte geben Sie Ihrer Patientin oder Ihrem Patienten folgende Unterlagen mit
  • Einweisungsschein (stationäre Aufnahme)
  • (Vor-) Befunde
  • aktuelle Medikamentenliste

Fachveranstaltungen

Es sind derzeit keine Veranstaltungen geplant. Bitte schauen Sie demnächst wieder vorbei.