Notaufnahme: 030 5472 30 02

 

Herzbergstraße 79, 10365 Berlin, Tel.: 030 5472-0, Fax: 030 5472-2000

Pflege in Familien fördern - PfiFf

Das Programm für Angehörige.

Kursleiter Kursleiter Frau und Herr Marienfeldt

Pflege in Familien fördern
- kurz PfiFf - richtet sich an Angehörige, die Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt zu Hause pflegen, versorgen und begleiten. Die Absicht ist, pflegende Angehörige durch Schulung und Anleitung für die Pflegetätigkeit zu qualifizieren und in ihrer Lebenssituation zu unterstützen und zu stärken.

Das Angebot ist kostenlos und kann unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit in Anspruch genommen werden.

Ihr Angehöriger wird/wurde aus dem Krankenhaus in die Häuslichkeit entlassen und ist dort auf pflegerische Betreuung angewiesen. Sie möchten entscheiden, ob Sie die Pflege Ihres Angehörigen übernehmen können.

Pflegeanleitungen am Krankenbett
PfiFf vermittelt Ihnen neben dem pflegerischen Wissen Tipps und Hilfestellungen, Sicherheit im Umgang mit dem Erkrankten und erleichtert die Gestaltung Ihres Alltags. Sie erhalten Unterstützung bei der Bewältigung der Pflegeaufgaben in der Familie, ggf. unter Hinzuziehung anderer Hilfsangebote.
Die Pflegeanleitungen werden auf Ihre individuelle Situation abgestimmt.
Mit praktischen Übungen am Krankenbett erlernen Sie, wie Personen mit wenig Kraftanstrengung rückenschonend bewegt und mobilisiert werden können.

Pflegekurse im Krankenhaus sind für Angehörige, alle Beteiligten, die sich für die Übernahme der Pflege entschieden haben und interessierte Personen, die sich auf eine eventuelle Pflegesituation vorbereiten wollen.

Der Pflegekurs findet jeweils samstags im Haus 103 (unterm Dach) statt. Er beginnt um 9.00 Uhr und endet (mit Pausen) gegen 17.00 Uhr.

Unsere Termine 2019   

5. Oktober 2019

7. Dezember 2019

Sie erfahren viel über spezielle Körperpflege und wie Sie zusätzliche Erkrankungen vermeiden bzw. rechtzeitig erkennen können. Nur wer sich auch selbst etwas Gutes tut, bleibt belastbar, um Anderen helfen zu können. Die Pflegekurse bieten Informationen zur Vorbeugung von Überlastungen. Sie erfahren auf welche Weise der Rücken geschont werden kann und erhalten Anregungen wie man mit Entspannungsübungen vom täglichen Stress loslässt. Nach der Teilnahme sollen Sie sich entlastet und gestärkt fühlen.

Zusätzlich zu den PfiFf-Kursen bieten wir für Sie Gesprächsrunden im Krankenhaus an.
Diese dienen dazu, weiterführend nach der Teilnahme an einem Pflegekurs Kraft zu tanken, um sich zu informieren und Ihre Situation neu zu „sortieren". Denn genauso wichtig wie die Informationen ist es, sich mit Betroffenen auszutauschen. Im Dialog werden individuelle Lösungen erarbeitet. Ziele sind dabei die Vermittlung von Kenntnissen zur Selbsthilfe und die Weitergabe von Erfahrungen.

Die Gesprächsrunde für Angehörige findet jeden dritten Mittwoch im Monat statt. Haus 37 (Kulturstation) von 15.30 - 17.30 Uhr.

Ansprechpartner zu den Inhalten unserer PfiFf-Kurse:

Frau Silke und André Marienfeldt und Kati Bauer
Telefon: 030 /5472 21 89, jeden Mittwoch von 10.00 - 16.00 Uhr

 

Anmeldung zum Kurs oder zur Gesprächsrunde

Frau Eggert

Sekretariat der Pflegedirektion
Montag bis Freitag,  10.00 - 11.30 Uhr

Tel.: 030 / 54 72 21 10