Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderungen (MZEB)

Das Medizinische Zentrum für Erwachsene mit Behinderungen am KEH bietet Patientinnen und Patienten mit einer kognitiven Beeinträchtigung ein speziell auf sie zugeschnittenes medizinisches Behandlungsangebot. Dies gilt sowohl für erworbene als auch angeborene kognitive (geistige) oder schwere Mehrfachbehinderungen und für Personen, die im Kindes- und Jugendalter in einem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) behandelt wurden.

Im MZEB behandeln wir Erwachsene über 18 Jahren mit einer Intelligenzminderung (geistige Behinderung) oder einer einer schweren Mehrfachbehinderung (mindestens 70). Darunter versteht man 

  • einen Grad der Behinderung von mindestens 70 im Schwerbehindertenausweis,

  • mindestens einem Merkzeichen (Gehbehinderung (G), außergewöhnliche Gehbehinderung (aG), Hilflosigkeit (H), Blindheit (Bl), Gehörlosigkeit (Gl) oder Taubblindheit (Tbl)) und

  • einer der folgenden Diagnosen: Zerebralparese, Autismus, angeborene Fehlbildung / Chromosomen-Anomalie oder eine spät erworbene Behinderung mit Persönlichkeits- oder Verhaltensstörung.

Flyer MZEB

  • Ambulanz Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderungen (MZEB)
  • Fachbereich(e) Behandlungszentrum für psychische Gesundheit bei Entwicklungsstörungen (BHZ)
  • Lage Haus 100, Untergeschoss
  • Telefon (030) 54 72 73 10
  • E-Mail mzeb@keh-berlin.de
  • Erreichbarkeit Montag bis Freitag, 8 - 16 Uhr



Informationen zur Aufnahme

Sie können sich telefonisch oder per E-Mail für eine Behandlung im MZEB anmelden. 


Checkliste

Bitte denken Sie an
  • Überweisung von einem Arzt oder einer Ärztin der Allgemeinmedizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Nervenheilkunde oder Neurologie
  • Krankenkassenkarte