Notaufnahme: 030 5472 30 02

 

Herzbergstraße 79, 10365 Berlin, Tel.: 030 5472-0, Fax: 030 5472-2000

Referat für Pflegeentwicklung

 

 

Das Referat für Pflegeentwicklung unterstützt und berät Pflegende in der täglichen Praxis und begleitet diese in der Weiterentwicklung, um eine bestmöglichste pflegerische Patientenversorgung zu leisten und die Patientensicherheit zu garantieren. Dafür ist eine Pflegepraxis, welche sich auf die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse begründet unabdingbar. 

 

Kontakt

Tobias Drechsel

Tobias Drechsel

Gesundheits- und Krankenpfleger, Master of Science Management und Qualitätsentwicklung im Gesundheitswesen 

E-Mail: t.drechsel@keh-berlin.de

Tel.: 030 / 54 72 21 76

 

Juliane Winkler

Juliane Winkler

Pflegefachfrau, Master of Science Pflegewissenschaft 

E-Mail: j.winkler@keh-berlin.de

Tel.: 030 / 54 72 21 77

 

 

 

Unsere Aufgaben

Um eine kontinuierliche Weiterentwicklung und wissenschaftlich verankerte Pflege im Ev. Krankenhaus KEH zu verwirklichen und gemeinsam mit der Praxis zu gestalten, hat das Referat für Pflegeentwicklung unter anderem folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Elektronische Pflegeprozessdokumentation
    Eine eindeutige Pflegeprozessdokumentation ist die Grundlagen für eine strukturierte und hochwertige Pflege unserer Patienten. Sie ermöglicht eine Nachvollziehbarkeit der Behandlung und ist ausschlaggebend für die Sicherung von Pflegequalität und Erlösen.
  • Expertenstandards in der Pflege
    Die Umsetzung der aktuellen Expertenstandards dient der internen Pflegequalitätsentwicklung unseres Krankenhauses. Sie versetzen die Pflegenden in die Lage, sich mit ihrem pflegerischen Handeln auseinanderzusetzen und dieses auf Grundlage des aktuellen Wissens auszugestalten und an die individuellen Bedürfnisse unserer Patientinnen und Patienten anzupassen.
  • GRAVITA Projekt
  • Akademisch Pflegende im KEH
    Um den Anforderungen im Gesundheitswesen gerecht werden zu können, schloss sich Deutschland mit der Akademisierung der Pflege und der damit verbundenen Einführung von Pflegestudiengängen an Hochschulen einer Entwicklung an, die in vielen anderen Ländern bereits über eine lange Tradition verfügt (Gerst / Hibbeler 2012: 2458-2461). Das KEH hat sich das Ziel gesetzt, die Eingliederung akademisch ausgebildeter Pflegefachkräfte aktiv zu gestalte und so aufzubauen, dass diese zu einer weiteren Verbesserung des Patientenoutcomes, aber auch zu einer gesteigerten Mitarbeiterzufriedenheit bzgl. des qualifikationsgerechten Einsatzes, führt.

Sie wollen mehr über die Referat Pflegeentwicklung wissen und sind auf der Suche nach einem Praktikumsplatz? Dann melden Sie sich im Referat für Pflegeentwicklung.

Sie suchen ein Thema für Ihre Bachelor- oder Masterarbeit im Bereich Pflegewissenschaft und/ oder Pflegemanagement? Melden Sie sich gerne bei uns.

 

Hinweis

Auf dieser Seite verwenden wir zur besseren Lesbarkeit das generische Maskulin. Damit meinen wir stets sämtliche Geschlechter.