Notaufnahme: 030 5472 30 02

 

Herzbergstraße 79, 10365 Berlin, Tel.: 030 5472-0, Fax: 030 5472-2000

11.01.2019

Neujahrsempfang 2019

Neujahrsempfang 2019 im Festsaal des Krankenhauses Neujahrsempfang 2019 im Festsaal des Krankenhauses

Am Mittwoch, dem 9. Januar 2019, war zum Neujahrsempfang ins Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge eingeladen, der traditionell mit einem Festgottesdienst in der Neuen Kapelle begann. Den musikalischen Rahmen und die Begleitung hatte in bewährter Weise die Lobetaler Schola übernommen.
Superintendent Hans-Georg Furian predigte zur Jahreslosung 2019 „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Psalm 34,15) und erinnerte daran, dass Frieden mit Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung zusammenhängt und zuerst Gottes Werk ist.

Beim anschließenden Festakt begrüßte KEH-Geschäftsführer Michael Mielke die zahlreichen Gäste und Partner. Danach sprachen der Bethel-Vorstandsvorsitzende, Pastor Ulrich Pohl, und Bezirksbürgermeister Michael Grunst den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des KEH ihren Dank aus und überbrachten gute Wünsche für das neue Jahr.

„Ein Beruf, den die Gesellschaft braucht“

 

Staatssekretär Andreas Westerfellhaus bei seiner Ansprache Staatssekretär Andreas Westerfellhaus bei seiner Ansprache
In seiner Ansprache würdigte der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, das KEH als ein „besonderes Krankenhaus mit bewegter Vergangenheit“, das nicht verharre, sondern vorangehe. Dann erläuterte das am 1. Januar 2019 in Kraft getretene Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) und betonte, dass alle Koalitionsparteien einig darin seien, dass die qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten nicht gefährdet werden dürfe. Kritischen Einwänden hielt er entgegen, dass das Gesetz ein erster Schritt sei, um die Situation für die Pflege zu verbessern – weitere innovative Maßnahmen dürften erwartet werden, denn: „mit den Instrumenten der vergangenen 20 Jahre werden die Probleme der kommenden 20 Jahre nicht gemeistert.“

 

Nachdem das Büfett eröffnet wurde, war für alle Raum zu fachlichen Gesprächen und zur persönlichen Begegnung.

Gruppenfoto (v.l.n.r.): Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel, KEH-Geschäftsführer Michael Mielke, Bezirksbürgermeister Michael Grunst, Gesundheitsstaatssekretär Martin Matz, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus (Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung), Ärztlicher Direktor Dr. Manfred Lang, Pastorin Hella Thorbahn, Pflegedirektor Uwe Kropp, der Bethel-Vorstandsvorsitzende Pastor Ulrich Pohl, Kaufmännischer Direktor Thomas Melosch, Lutz Neumann (Geschäftsführer des Jobcenters Lichtenberg), Hubert Handke (Bethel-Verwaltungsrat) und Prof. Dr. Albert Diefenbacher (stellv. Ärztlicher Direktor des KEH)