Notaufnahme: 030 5472 30 02

 

Herzbergstraße 79, 10365 Berlin, Tel.: 030 5472-0, Fax: 030 5472-2000

16.02.2018

Herzberger Gespräch - Delir

Auftakt der „Herzberger Gespräche“ 2018

Einer guten Tradition des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge (KEH) folgend ist die Fachveranstaltungsreihe „Herzberger Gespräch“ in diesem Jahr wieder aufgenommen worden. Den Auftakt machten am 14. Februar 2018 Vorträge und Diskussion mit Schwerpunkt Psychiatrie zum Thema „Postoperatives Delir“.

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, aber auch ältere, kognitiv eingeschränkte Menschen, können während des stationären Aufenthaltes ein Delir (Verwirrtheitszustand) entwickeln, insbesondere nach einem operativen Eingriff. Das KEH hat dazu eine Delirpräventionsstudie durchgeführt. Durch die Umsetzung der Ergebnisse konnte das postoperative Delir deutlich reduziert werden. Die Beschäftigung mit dem Delir ist ein wichtiger Teil der Arbeit im KEH auf dem Weg zur Etablierung eines „Demenzsensiblen Krankenhauses“.
Im „Herzberger Gespräch“ zum Schwerpunkt Psychiatrie wurde das Thema sowohl aus anästhesiologischer als auch aus gerontopsychiatrischer Sicht diskutiert. Dr. med. Annika Müller, Oberärztin der Klinik für Anästhesiologie der Charité Berlin, berichtete über Erkenntnisse und Forschungsergebnisse ihres Bereiches an der Charité – Universitätsmedizin Berlin beim Erkennen und Verhindern eines postoperativen Delirs.
Der Leiter des Funktionsbereichs Gerontopsychiatrie am KEH, Prof. Dr. med. Torsten Kratz, stellte die aktuellen Erfahrungen bei der Delirprävention im Allgemeinkrankenhaus am Beispiel des KEH vor.
Moderiert wurde die Fachveranstaltung von Prof. Dr. med. Albert Diefenbacher, MBA, Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

 

Referenten und Veranstalter (v.l.n.r.): Uwe Kropp (Pflegedirektor KEH), Chefarzt Prof. Dr. Albert Diefenbacher, Prof. Dr. Torsten Kratz, Dr. Annika Müller und Dr. Manfred Lang (Ärztlicher Direktor, KEH) Referenten und Veranstalter (v.l.n.r.): Uwe Kropp (Pflegedirektor KEH), Chefarzt Prof. Dr. Albert Diefenbacher, Prof. Dr. Torsten Kratz, Dr. Annika Müller und Dr. Manfred Lang (Ärztlicher Direktor, KEH)

 

Das nächste Gespräch:

Herzberger Gespräch zur Diabetologie
Mittwoch, 11. April 2018

15.30 bis ca. 17.30 Uhr
KEH, Haus 22, Festsaal

Im »Herzberger Gespräch« zum Schwerpunkt Diabetologie steht die konservative Therapie der Osteomyelitis im Mittelpunkt und wird sowohl aus Sicht des Diabetologen, des Chirurgen als auch des Geriaters beleuchtet und diskutiert.
Fortbildungspunkte der Berliner Ärztekammer werden beantragt.