Notaufnahme: 030 5472 30 02

 

Herzbergstraße 79, 10365 Berlin, Tel.: 030 5472-0, Fax: 030 5472-2000

24.11.2020

Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge stärkt Nephrologie im Bezirk Lichtenberg

Dr. Marc Strathmann Dr. Marc Strathmann

Seit November wird die Nephrologie und Dialyse im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge als eigenständiger Chefarztbereich geführt. Die Leitung der Fachabteilung hat Dr. Marc Strathmann übernommen, der bereits seit 2007 im KEH tätig ist, zuletzt als Leitender Oberarzt.

Berlin-Lichtenberg, den 24. November 2020 – Die Nephrologie und Dialyse im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge wird seit Anfang November als eigener Chefarztbereich geführt. Zum Chefarzt der Abteilung für Nephrologie und Dialyse wurde der bisherige Leitende Oberarzt Dr. Marc Strathmann berufen. „Wir reagieren damit auf die gesundheitlichen Entwicklungen in der Bevölkerung, die das Fachgebiet immer stärker in den Fokus rücken. Ich freue mich, dass wir mit Herrn Dr. Strathmann als Chefarzt einen Experten gewinnen konnten, der unser Haus bereits seit vielen Jahren kennt“, sagt KEH-Geschäftsführer Michael Mielke.

Dr. Marc Strathmann studierte und promovierte an der Charité Universitätsmedizin Berlin. Anschließend absolvierte er seine Facharztausbildung im Kreiskrankenhaus Bad Belzig sowie im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge. Bereits seit September 2018 führte er als Leitender Oberarzt den Bereich Nephrologie und Dialyse innerhalb der Abteilung für Innere Medizin II. „Die Nephrologie wurde vor mehr als 25 Jahren von Frau Dr. Petrov im KEH aufgebaut. Sie hat als meine Mentorin nicht nur Fachwissen vermittelt, sondern maßgeblich mein ärztliches Handeln geprägt, wofür ich ihr von ganzem Herzen danke. Es freut mich sehr, dass wir gemeinsam als nephrologisches Team, seit meiner Übernahme der Leitungsposition, die Abteilung unter Bewahrung der positiven Aspekte und intakten Strukturen weiterentwickelt haben. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr trotz der schwierigen Umstände durch die Pandemie als eine von vier Kliniken in Berlin erneut erfolgreich von der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie als ‚Nephrologische Schwerpunktklinik‘ zertifiziert wurden“, erklärt Chefarzt Dr. Strathmann.

Das Leistungsspektrum der Abteilung für Nephrologie und Dialyse umfasst die Behandlung von akuten und chronischen Nierenerkrankungen sowie -versagen, entzündliche und nicht-entzündliche Erkrankungen der Nierenkörperchen und -kanälchen sowie Begleit- und Folgeerkrankungen der chronischen Niereninsuffizienz. Darüber hinaus werden auch Nebenschilddrüsen- und Knochenstoffwechselerkrankungen behandelt.

Kontakt:
Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH
Herzbergstraße 79, 10365 Berlin-Lichtenberg
Kommunikation und Marketing
Svenja Koch
Telefon: (030) 54 72 – 2147
Mobil: (0162) 2157340
E-Mail: sv.koch@keh-berlin.de
www.keh-berlin.de

 

 

Hinweis

Auf dieser Seite verwenden wir zur besseren Lesbarkeit das generische Maskulin. Damit meinen wir stets sämtliche Geschlechter.