Notaufnahme: 030 5472 30 02

 

Herzbergstraße 79, 10365 Berlin, Tel.: 030 5472-0, Fax: 030 5472-2000

01.09.2021

Erste Schmerztherapeutische Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Berlin und Brandenburg eröffnet

Seit dem 1. September 2021 bietet die erste Schmerztherapeutische Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Berlin und Brandenburg Hilfe für junge Patienten, die unter chronischen Schmerzen leiden. Sie ist ein Kooperationsprojekt des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge (KEH) und des Sana Klinikums Lichtenberg.

Berlin-Lichtenberg, den 1. September 2021 - Schmerzen, vor allem Kopf- und Bauchschmerzen, treten auch im Kindes- und Jugendalter häufig auf. In Deutschland leiden schätzungsweise circa 350.000 Kinder und Jugendliche an Schmerzen, Tendenz steigend. Sind die Beschwerden erst einmal chronisch, können daraus Bewegungseinschränkungen, Ängste und psychische Probleme entstehen. Chronische Schmerzen im Kindes- und Jugendalter können aber auch durch emotionale Belastung entstehen. In der neuen interdisziplinären Schmerztherapeutischen Tagesklinik am Standort des Sana Klinikums Lichtenberg werden betroffene Kinder und Jugendliche durch ein multimodales Behandlungskonzept unterstützt, Bewältigungsstrategien zu erarbeiten, die ihre Lebensqualität verbessern.

Die Schmerztherapeutische Tagesklinik schließt damit eine Versorgungslücke. Sie ist eine Kooperation der Kinder- und Jugendpsychiatrie des KEH, der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie der Klinik für Manuelle Medizin des Sana Klinikums Lichtenberg. Im Bereich Psychosomatik besteht bereits seit mehreren Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen KEH und Sana. „Ich freue mich, dass wir unseren jungen Patientinnen und Patienten und ihren Eltern ab sofort mit der interdisziplinären und multimodalen Schmerztherapeutischen Tagesklinik ein spezialisiertes hochwertiges therapeutisches Angebot machen können“, so Dr. Susanne Knoll, Oberärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie des KEH. Dr. Susanne Knoll hat gemeinsam mit Dr. Rita May, Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie, seitens des KEH die Ärztliche Leitung der neuen Schmerztherapeutischen Tagesklinik inne.

In der Tagesklinik können bis zu acht Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren behandelt werden, die in ihrem Alltag durch chronische Schmerzen eingeschränkt sind. Behandelt werden die jungen Patienten von einem interdisziplinären Team, bestehend aus Kinderneurologen, Kinder- und Jugendpsychiatern, Schmerztherapeuten, Manualmedizinern, Psychotherapeuten, Physio- und Bewegungstherapeuten, einer Musiktherapeutin, Pflegekräften und Erziehern sowie einer Sozialarbeiterin.

Weiterführende Informationen zur Schmerztherapeutischen Tagesklinik finden Sie hier.

 

 

COVID-19: Häufige Fragen zum Klinikaufenthalt

Hinweis

Auf dieser Seite verwenden wir zur besseren Lesbarkeit das generische Maskulin. Damit meinen wir stets sämtliche Geschlechter.