Notaufnahme: 030 5472 30 02

 

Herzbergstraße 79, 10365 Berlin, Tel.: 030 5472-0, Fax: 030 5472-2000

25.02.2015

Leistungsspektrum

In den Abteilungen für Orthopädie und Unfallchirurgie des KEH erhalten Patienten beste medizinische Versorgung in Rahmen ambulanter und stationärer Eingriffe.

Arthroskopische Chirurgie

Einen besonderen Schwerpunkt unserer orthopädisch-chirurgischen Tätigkeit stellt die arthroskopische Chirurgie der Schulter-, Hüft-, Knie-, Ellenbogen- und Sprunggelenke dar. Außerdem gehört die Arthroskopie des Handgelenkes zu einem weiteren Schwerpunkt.

Wir führen die Versorgung von Kreuzbandverletzungen, Kniescheibeninstabilitäten, Meniskusschädigungen, Knorpelverletzungen, Schulterinstabilitäten, Schultereinsteifungen und Rotatorenmanschettenrupturen minimalinvasiv durch.

Endoprothetik

Wir bieten eine individuelle und patientengerechte Versorgung mit künstlichen Gelenken des Schulter-, Hüft- und Kniegelenkes an. Dazu werden verschiedene Prothesentypen bereitgehalten. Die Planung der Prothesen erfolgt computergestützt.

Auch die Nachbetreuung der operierten Patienten liegt uns am Herzen. So werden noch während des stationären Aufenthaltes die rehabilitativen Maßnahmen für und mit dem Patienten geplant.

Diabetisches Fußsyndrom

Ein großes Augenmerk liegt auf der Chirurgie des diabetischen Fußes. Dabei arbeiten wir eng mit unseren Kollegen der Angiologie, Diabetologie und der Gefäßchirurgie zusammen.

Frakturbehandlung

Frakturen werden zeitnah nach den Prinzipien der biologischen Osteosynthesen und der AO (Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese) versorgt. Hierfür wird ein breites Spektrum mit modernsten Implantaten (Titan-Implantate, moderne Nagelsysteme, winkelstabile anatomische Plattensysteme) bereitgehalten.

Kindertraumatologie

Unsere Unfallchirurgen besitzen umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit kindlichen Frakturen. Die operative Versorgung der kleinen Patienten erfolgt ab dem 7. Lebensjahr ohne Zeitverzug.

Versorgung von Wirbelkörperbrüchen

Ein Problem bei älteren und Tumorpatienten sind schmerzhafte Wirbelkörperbrüche. In Zusammenarbeit mit den schmerztherapeutischen Kollegen der Abteilung für Neurologie wird die Versorgung von osteoporotischen oder Metastasen-bedingter Wirbelkörperbrüche mittels Kyphoplastie durchgeführt. Zudem führen wir auch rekonstruktive Eingriffe nach traumatischen Wirbelkörperfrakturen bis hin zum Wirbelkörperersatz durch.

Fußchirurgie

Innerhalb der Fußchirurgie liegt ein besonderes Augenmerk auf der indikationsgerechten Versorgung der Vorfußdeformitäten. Hier stehen uns moderne Implantate zur Verfügung. Die Eingriffe können zum großen Teil ambulant durchgeführt werden.

Versorgung von Arbeitsunfällen

Wir nehmen am D-Arzt-Verfahren teil. In unserem Zentrum werden sowohl stationäre als auch ambulante Behandlungen von berufsgenossenschaftlichen Patienten (Arbeitsunfälle, Wegeunfälle und Schulunfälle) durchgeführt.
Die Erstversorgung geschieht in der Regel in der Notaufnahme, die weitere Versorgung in unserer D-Ärztlichen Ambulanz in der ZAD (Zentrale Aufnahme und Diagnostik).